fashionista






Label / Designer



Retro, elegant, weiblich, schön: die Cruise Collection von Prada
24.11.07 15:59




Ich finde diese Ketten von Michelle Jank wunderbar. Vielleicht säge ich einen Vogel aus, und mache mir so eine ähnliche Kette...
23.11.07 19:00


5.10.07 13:59




Die beiden Designer Dirk und Felix von Les Incroyables waren so lieb, mir die Fragen zu gutem Stil und ihrem Label zu beantworten. Ich empfehle allen, in Ruhe den Onlineshop zu durchwuscheln und neue Lieblingsstücke zu finden. Die Mode von Les Incroyables steht, meiner Meinung nach, für zeitlose Moderne und gute Qualität. Hier nun aber das Interview:


Woher nehmt ihr die Inspiration für eure Mode?
Dirk: Das ist ganz unterschiedlich, vor der Muse ist man glücklicherweise niemals wirklich sicher. Manchmal reichen schon Gespräche oder Wortspiele aus um neue Ideen zu entwickeln. Mindestens genauso gerne schlägt die Muse aber auch bei alten Filmen, in Ausstellungen, meinem Lieblingscafé oder in der Natur zu. Wichtig ist nur, dass man nicht nach Inspiration sucht, das Fräulein lässt sich nicht gerne herumkommandieren.
Felix: Dem kann ich nur beipflichten, wobei für mich auch Musik eine wichtige Rolle spielt. Ausstellungen, Filme und Co geben einem Anreize, welche Themen sich im Zeitgeist verankern könnten, die Musik die man dann gerade gerne hört, sitzt dann buchstäblich am Lautstärkeregler und entscheidet wie expressiv etwas ausfällt.


Welches ist euer Lieblingskleidungsstück?
Dirk: Meine persönlichen Favoriten sind das "Merle Moqueur" Hemd aus unserer aktuellen Kollektion und eine schöne schwarze Weste aus Wollstoff, die ich während eines Schneiderei-Praktikums geschenkt bekommen habe. Von meinen Hüten will ich besser gar nicht erst anfangen, da kann ich mich zwischen all den Lieblingsstücken gar nicht entscheiden.
Felix: Also mein Lieblingsstück, im Sinne eines Schatzes, ist wohl die Herrenkorsage, die ich letztes Jahr als Abschlussprojekt meiner Corsetry-Class am F.I.T. in New York gemacht habe. Einmal weil da unglaublich viel Arbeit drin steckt und natürlich weil es mich immer an die Zeit dort erinnern wird. Ich trage momentan sehr gerne die Kappe "Luc" aus unserer aktuellen Kollektion.


Was macht euren Stil aus?
Dirk: Eigentlich kann man das sehr schnell auf den Punkt bringen. Ich finde, dass unsere Klamotten einen Hauch Vergangenheit in unsere Zeit bringen.
Ein wichtiger Unterschied zu anderen ist es, dass sie es schaffen den Träger nicht verkleidet aussehen zu lassen, sie unterstreichen eine moderne Silhouette mit historischen Elementen. Das Resultat befindet sich, um eine befreundete junge Dame zu zitieren, irgendwo zwischen "historisierender Punk-Fee und Dandy".
Felix: Klare Form, durchdachter Schnitt, schönes Material gewürzt mit einer Prise Kostümgeschichte.
Neues zu schaffen, das so wirkt, als wäre es so schon immer da gewesen.


Euer Geheimtipp für einen guten Stil?
Dirk: Ein guter Stil kann immer nur dann ein solcher sein, wenn er der eigene ist. Die Suche nach dem eigenen Stil, ist auch immer ein Stückchen Selbstfindung und genau da liegen die Wurzeln eines stilvollen Menschen. Wenn man weiß wer man selbst ist, kann man das auch in ästhetischer Form nach Außen tragen.
Felix: Kleide Dich bei uns ein ;-D
Nein, Spaß beiseite, Stil hat man oder nicht und jemandem mit gutem Stil braucht man keine Tipps geben, da _guter_ Stil nur der eigene sein kann.
Es gibt Leute die sehr bewusst und reflektiert mit ihrem Erscheinen umgehen und es gibt Menschen die sich eben mit anderen Themen befassen. Diesen kann man natürlich helfen, den eigenen Narziss herauszukitzeln und genau das ist unser Job. Wir können keine Dächer decken oder Kabel verlegen, wir können Anziehen.
Ich liebe es zu sehen, wenn Kunden in Maßanfertigungen 2cm wachsen und in ihrer neuen Hülle regelrecht aufblühen.
Also ist mein Fazit/Tipp: Sei Du selbst, oder lass dir helfen mehr Du selbst zu sein. ;-) 


27.7.07 14:55




Vecona ist eine deutsches Label, das in der Gothicszene geboren wurde. Heute sind die Kleider aber nicht nur noch schwarz. Sie sind innovativ, inspirierend, gleichzeitig altmodisch als auch modern, einzigartig und, mit Preisen ab 30 Euros, erschwinglich. Bei Vecona werden die Kleider auf Mass gefertigt und besondere Wünsche berücksichtigt. Jedes Stück ist also ein Unikat!
Da ich ein grosser Fan von dem Label bin und es liebe, auf der Homepage zu schmökern, habe ich an Vecona geschrieben und an die Designerin, Näherin und Chefin Janet 4 Fragen gestellt (ein Prozedere das ich auch noch mit anderen kleinen Labels machen möchte):


Woher nimmst du die Inspiration für deine Mode?
Es scheint beinahe so, als ob ich die ganze Welt nur noch durch einen Klamotten-Filter betrachte. Mein Freund macht sich schon lustig über mich, wenn ich mir die langweiligsten Filme anschaue, nur um mir die Ausstattung und das Flair der Zeit anzuschauen.
Prinzipiell inspiriert fast alles ausser Klamotten selbst. Ich finde, dass beim Anschauen fremder Werke die eigene Kreativität leidet, da man doch immer stark versucht ist, Elemente zu übernehmen. Ich brauche Musik, Filme, Stoffläden, Flohmärkte und lange Autofahrten.


Welches ist dein Lieblingskleidungsstück?
Eines meiner eigenen Lieblingsstücke ist das Puppenspiel Reifrockkleid und ein noch-sehr-geheim-Projekt fürs diesjährige WGT (Anmerkung: Wave Gothic Treffen) , im Alltag meine neue Deadfly Jeans.
Ein Lieblinsgsstück, das nicht aus meiner Hand stammt ist ein knielanger, knallroter Chiffon Volantrock. Den habe ich letzten Sommer bis zum umfallen getragen.


Was macht deinen Stil aus?
Ich finde es unglaublich schwer, selbst eine Antwort darauf zu geben, denn man selbst findet sich ja immer total normal und gewöhnlich. Daher möchte ich diese Frage gern mit einem Zitat beantworten:

"The things you create are exactly what I love, a hint of class and old-fashion, with often times this sort of dreamy aspect to it, as they are so original and not many people of our days dress that way. It would just make me feel like I'm stepping out of this time and into another, I feel it would suit me better."

Das hat mir kürzlich eine junge Dame geschrieben und mich damit sehr glücklich gemacht, weil es genau das ist, was ich meinen Kunden geben möchte und was mich veranlasst hatte, überhaupt mit dem Nähen anzufangen. Eine eigene Welt aufbauen, mit den Zutaten jeder Periode und jedes Genre, das ich gerade spannend finde, ist was mich interessiert. Dabei möchte ich mich nicht nur auf die Kleidung beschränken, auch die Umgebung (Möbel, Dekoration, Lebensstil) sollen dazu passen. Die Mode allein wäre nicht glaubwürdig, sie sollte ins tägliche Leben integriert werden. Aus diesem Grund liegt mir auch gar nichts an Authentizität. Kopien anfertigen von Dingen, die es in der Vergangenheit schon einmal genauso gab, finde ich langweilig. Ich möchte sie in die heutige Zeit transportieren und in den Alltag integrieren, um ihn so schöner und interessanter zu gestalten. Klar ist es toll, sich für ein besonderes Event herauszuputzen, doch noch viel schöner ist es, jeden Tag eine kleine Besonderheit mit sich zu tragen.
Wenn ich anderen mit meinen Klamotten einen Teil davon vermitteln kann und sie damit glücklich mache, freut sich mein Herz.


Dein Geheimtipp für einen guten Stil?
Intuition und Liebe zum Detail.

9.5.07 15:56




Im Netz geistert im Moment überall die Mode von Smart Fitzjerrell rum. Und dabei entspringen die süssen Kleidern der Debutkollektion! Kaufen kann man sie hier: tadaa
Und ich bin überzeugt, dass der Style nicht nur zu schwarzen Mädchen passt!
2.5.07 09:14




Das Label aus Berlin macht klassisch schöne Mode, die an die 40er Jahre erinnert. Ein Blick lohnt sich auf jeden Fall, und wenn man sich dazu entschliesst, etwas zu kaufen, investiert man damit in ein zeitloses Stück.

Hier der Link zur Seite: brdberlin.de
25.2.07 18:52




Die Schweizer Andy Huber und Peter Stöckli gründeten das Label Holzwurm letztes Jahr. Im Dezember startete ein Onlinevoting, das einen Monat später beendet wurde. Gewonnen hat das Design SnowTree, das nun in einer limitierten Auflage von 55 Stück erhältlich ist.

Hier der Link zur Seite: holzwurm-clothing.ch
27.1.07 14:55




1995 gründete der Designer Akira Minagawa das Label Minä. "Minä" bedeutet auf finnisch "ich". Die unterschiedlichen Punkte im Logo stellen die unterschiedlichen ich's einer Person dar.
2000 wurde die erste Filiale in Tokio eröffnet.
2003 ändert der Name des Labels in Minä Perhonen. "Perhonen" bedeutet auf finnisch Schmetterling, eine Anlehnung ans Ziel, so vielfältige Kollektionen zu entwerfen, wie es verschiedene Schmetterlingsflügel gibt. Durch die Zusammenarbeit mit dem dänischen Möbelhaus Fritz Hansen werden 2 Stühle mit Minä Perhonen Stoff gepolstert.
2006 nimmt die dänische Textilmanufaktur Kvadrat Stoffe von Minä Perhonen in ihr Sortiment auf.
Minä Perhonen erhalten den "Mainichi Fashion Grand Prix"

Hier der Link zur Seite: mina-perhonen.jp
25.1.07 16:12



Alle Kleider von Marchesa


Keren Craig und Georgina Chapmann (beide 29) gründeten ihr Label Marchesa 2003. Die beiden Londonerinnen benannten ihr Label nach Marchesa Luisa Casati, eine Stilikone der 20er Jahren und Muse des Fotografen Man Ray. Die ersten Kleider waren aus Saris, die Idee von Georgina. Auch heute noch ist sie für die Stoffwahl zuständig und Keren für den Schnitt. Der Durchbruch des Labels kam kaum nach der Gründung Anfangs 2004 als René Zellweger eine Robe von ihnen zu einer Filmpremiere trug.
Heute hat die Marke viele bekannte Fans, z.B Penelopé Cruz und Mischa Barton
Ihre diesjährigen Frühling/Sommer Kollektion steht im Zeichen der Blüte, die sie auf verschiedene, romantische Arten interpretiert haben.
Erhältlich sind die Kleider bei Neimann Marcus
16.1.07 18:10




Gratis bloggen bei
myblog.de

¨

all rights © Kristina


Navigation

Startseite
Archiv
Abonnieren

Kategorien


Interviews


Gästebuch






Ökologische Labels

American Apparel
ecozona
Edun
glore
Kuyichi
LalaBerlin
Hess Natur
Marc O'Polo
noir
Katharine Hamnett
sans
Tretorn
true-fashion
Veja

Schweizerische Labels

Akris
Bally
Beige
Dorothée Vogel
Frieden
Holzwurm
Mandrillo
p-i-n-k-y
Sandra Lemp
The Swiss Label

Deutsche und österreichische Labels

Anna Fuchs
Anna Fuchs
Aga Mode
Bagjack
Ballyhoo
Blutsgeschwister
BRD
Chris Benz
Clamotti
Eastberlin
Escada
Firma
First Lounge Berlin
Heimzucht
Joop!
Karin Suchanka
Kilian Kerner
Kirschkern
König Walter
Kresse
Kristin Hensel
Laurèl
Les Incroyables
Lucid21
Marc Cain
Morgaina La Chatte
Nix
Pulver
Royal Black
Schuldig groben Unfugs
Schumacher
Sgt. Peppers
Sisis Wasabi
St. Emile
StrayLayFays
Strenesse
Thaterchs Vecona
Wunderkind
Yackfou

Labels

3.1. Phillip Lim
6267
A. F. Vandevorst.be/
Abaeté
adam+eve
Alberta Ferretti
Alessandro Dell'Acqua
Alexander Wang
Alexander McQueen
Alexandre Herchcovitch
Alice Roi
Allegra Hicks
Anja Gockel
Anna Milinari>
Anna Scholz
Anna Sui
Anne Klein
Anne Valérie Hash
Antonio Berardi
Aquascutum
Araks
Arkadius
Armand Basi
Armani
Badgley Mischka
Balenciaga
Balmain
BCBG Max Azria
Behanez Sarafpour
Betsey Johnson
Biba
Bill Blass
Blumarine
Bottega Veneta
Brian Reyes
Bruno Pieters
Burberry
Burfitt
Calvin Klein
Carlos Miele
Carolina Herrera
Celine
Chaiken
Chanel
Charles Nolan
Chanel
Christian Dior
Christian Lacroix
Collette Dinnigan
Comme des garçons
Costello Tagliapietra
Costume National
Cybèle
Cynthia Rowley
D&G
Danielle Scutt
Daryl K
Day
Derek Lam
Derercuny
Diane von Furstenberg
DKNY
Donna Karan
doo.ri
Douglas Hannat
Dries van Noten
Dsquared
Duro Olowu
Elie Saab
Elie Tahari
Emilio Pucci
Erdem
Erin Fetherston
Etro
Fashion East
Fendi
Forever21
Free Peolpe
Gareth Pugh
Gerard Darel
Giambattista Valli
Gianfranco Ferre
Givenchy
Gucci
Hall Ohara
Heatherette
Helmut Lang
Hermes
Iceberg
Irregular Choice
Isabela Capeto
J.Mendel
Jasmine Di Milo
Jason Wu
Jean Paul Gaultier
Jenny Kayne
Jens Laugesen
Jeremy Laing
Jimmy Choo
Jill Stuart
Jil Sander
John Galliano
Jolinejolink
Jonathan Saunders
Jovovich-Hawk
Karen Walker
Karl Lagerfeld
Katy Rodriguez
Kris van Asschen
L.A.M.B.
Lacoste
Lanvin
La Perla
Laura Ashley
Laurel Wells
Lauren Moffatt
Lela Rose
Levi's
Limi Feu
Linda Loudermilk
Louis Vuitton
Luca Luca
Luella
Luisa Beccaria
Mango
Manoush
Marc Jacobs
Marni
Matthew Williamson
mercibeaucoup,
Mina Perhonen
Miss Crabb
Mociun
Moschino
Prada
Proenza Schouler
Pura Lopez
Renè Caovilla
Replay
Roberto Cavalli
Rodarte
Roger Vivier
Sabrina Dehoff
Sretsis
Stuart Weitzman
Swarovski
Tiger of Sweden
United Colors of Benetton
Urban Outfitters
Vanessa Bruno
Valentino
Velmar
Versace
Viktor&Rolf
Vivienne Westwood
Yves Saint Laurent
Zara

Votingseiten

Blogparade

Der Rest

www.flickr.com


credit cards

seit 1. Januar 2007